Textilverband Münster

 

Verwaltungsgebäude Textilverband, Münster

Der Neubau mit textiler Fassadenanmutung am Martin-Luther-King-Weg in Münster ist fertiggestellt. Die 1.300 qm große Klinkerfassade des Gebäudes erweckt den Eindruck eines riesigen Tuchs, das sich über ein Gebäude legt.
„Unser neues Zuhause ist eine tolle Visitenkarte für den Verband und seine Mitglieder wie auch für die Stadt Münster und den Standort Loddenheide“, freut sich Verbandspräsident Dr. Wilfried Holtgrave. „Von Beginn an haben alle an einem Strang gezogen, von der Stadt bis zu den Architekten, unseren Mitgliedern und unseren Mitarbeitern, die alles mitgetragen haben.“
Die textile Anmutung der Fassade wird durch die Anordnung der Ziegelsteine erzeugt: Insgesamt 74.000 speziell angefertigte Klinker setzten die Maurer einzeln an ihre bestimmte Position, um den Eindruck von Stofflichkeit zu vermitteln. Die Planung und Realisierung der Steinanordnung war eine große Herausforderung. Sieben verschiedene Größen wurden eigens angefertigt, um den gewünschten optischen Effekt erzielen zu können, der im Wesentlichen auf dem unterschiedlichen Schattenwurf der einzelnen Steine beruht. Der Entwurfsprozess erfolgte parametrisch, also über ein eigens geschriebenes Computerprogramm. Für die Baustelle wurden Pläne erstellt, auf denen die zuvor errechnete Position jedes einzelnen Steins genau vermerkt war. 

 


Projektdaten

 

Bauherr:

Verband der Nordwestdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie e.V.
Architektur

Behet Bondzio Lin Architekten GmbH & Co.KG, Münster
Projektsteuerung

agn
Projektleiter: Markus Lohaus, Dipl.-Ing. Architekt,
DVP-ZERT Projektmanager Professional

Fertigstellung: September 2017
BGF: 2.600 m²

Fotografie: Espendiller+Gnegel,

Designer

 

Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Wenn Sie die Fotos verwenden möchten, wenden Sie sich bitte an: info@espendiller-gnegel.de.