Bürogebäude H7, Münster

 

H7 Bürogebäude,

Am Mittelhafen in Münster


Sieben Geschosse Holzhybridbauweise

Eine Mischung aus moderner Architektur und umgebauten Speicherhäusern kennzeichnet den Stadthafen von Münster im Hansaviertel südöstlich des Zentrums.
Neben Gastronomiebetrieben finden sich hier Werbeagenturen, Architekturbüros, Verlage und andere Unternehmen. Auf einem schmalen Grundstück am südlichen Ufer des Hafenbeckens realisierten Andreas Heupel Architekten ein in der Höhe gestaffeltes, siebengeschossiges Büro- und Verwaltungsgebäude. Der Holzhybridbau trägt den Namen H7.

H7 – das H steht für Holz und die 7 für sieben Geschosse. Als Hauptinvestor und Mieter war es einer regionalen Bio-Einzelhandelskette wichtig, mit dem Neubau ihrer Verwaltung die Qualitäten natürlicher Rohstoffe aufzuzeigen.

Die gestufte Kubatur des H7 erzeugt ein markantes Erscheinungsbild. Der Baukörper gliedert sich mit seinen verschieden hohen Dachterrassen in die heterogene Umgebung ein. Glasfassaden an den Stirn­seiten gen Norden und Süden ermöglichen schöne Ausblicke über das Wasser und das Hafengelände; die Konstruktion ist hier klar ablesbar. An den Längsseiten kamen grün glasierte, keramische Fassadenplatten mit einem fein strukturierten Relief zum Einsatz. Die 135 x 50 cm großen Keramikmodule in drei unterschiedlichen Grüntönen schaffen ein lebendiges Fassadenbild mit je nach Tageslicht und Witterung variierenden Lichtreflexionen.

Als höchster Holzhybridbau Nordrhein-Westfalens erhielt das Projekt eine Anerkennung beim Deutschen Holzbaupreis 2017, beim best architects18 award erhielt es eine von 12 Prämierungen in Gold.
Textquelle: auszugsweise Baunetz Wissen


Architektur:
Andreas Heupel Architekten, Münster

Projektbeteiligte:
Arup Deutschland, Berlin, Düsseldorf (Tragwerksplanung und Bauphysik),
Ingenieurbüro Nordhorn, Münster (Planung Haustechnik);
nees Ingenieure, Münster (Brandschutzplanung);
Moeding Keramikfassaden, Marklkofen (Keramikfassade)


Bauherr:

Desrad Immobilien, Münster
Fertigstellung: 2016
BGF: 9.500 m²

Architekturfotografie
Espendiller+Gnegel Designer, Münster

Von diesem Projekt sind bisher 6 Portfolios mit 60 ausgewählten Außen- und Innenaufnahmen sowie Dämmerungsaufnahmen entstanden, die auf Anfrage gegen ein Nutzungshonorar verwendet werden können.

Anfragen unter:
info@espendiller-gnegel.de.

Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt.